Peter und der Wolf

Am Freitag, 11.2.22 war das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz in der Gemeindehalle von Mommenheim. Das Orchester präsentierte „Peter und der Wolf“, diesmal durften die Kinder der 1. und 2. Klassen daran teilnehmen. Zuerst wurden alle Personen und Tiere und ihre jeweiligen Instrumente vorgestellt. Dann wurde die Geschichte Stück für Stück vorgelesen und von den Musiker begleitet. Gespannt und ganz still saßen die Kinder auf den Stühlen und lauschten dem Konzert. Die Pauken waren für alle beeindruckend. Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Woche des Lesens

Die letzte Januarwoche ist traditionell die „Woche des Lesens“ in unserer Schule. In dieser Woche wird in allen Fächern besonders auf das Lesen Wert gelegt. Zusätzlich finden einige Leseaktionen statt.

In diesem Jahr starteten wir mit einer tollen Autorenlesung. Frau Toledo kam zum dritten Mal an unsere Schule und hat ihr drittes Buch „Juju und Jojo. Eine Geschichte aus der Großstadt“ vorgestellt.

Frau Toledo kommt gebürtig aus Brasilien. Dort spielen auch ihre Geschichten. Juju und Jojo leben in Brasilia und sind in der kleinen Wohnung ganz fasziniert von den Insekten. Gespannt folgten die Kinder Frau Toledo. Zum Schluss erklärte sie noch, wie sie ihre Geschichten selbst illustriert.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie.

In der Woche wurde in allen Fächern fleißig gelesen. Das machte viel Spaß. Am Donnerstag gab es dann den großen Vorlesetag. Die Kinder saßen in ihren Klassen, machten es sich gemütlich und bekamen in der zweiten und dritten Stunde jeweils ein Buch vorgelesen. Vorgelesen bekommen ist so schön, sagten die Kinder im Anschluss.

Impressionen des Vorlesetages

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist ein präventives Angebot der Jugendhilfe am Standort Schule.

Sie ist da für Kinder und Jugendliche, für Eltern und für Lehrkräfte.

Schulsozialarbeit berät neutral und freiwillig und unterliegt dabei einer Schweigepflicht.


Mein Name ist Clara Schmitt und ich arbeite mit 5 Stunden als Schulsozialarbeiterin an der Grundschule Mommenheim.

Meine Angebote an Schülerinnen und Schüler:

  • Ich höre zu bei Fragen und Problemen und wir finden gemeinsam LösungenIch unterstütze bei Schwierigkeiten mit Freunden und/ oder der Familie.
  • Ich beschäftige mich gemeinsam mit Klassen mit sozialen Fragestellungen, z.B. „Wie gehen wir miteinander um?“

An Eltern:

  • Ich unterstütze Eltern bei Erziehungsfragen.
  • Ich berate bei schulischen Fragestellungen.
  • Ich vermittle an weitergehende Hilfsangebote.

An die Schule allgemein:

  • Ich berate die Lehrkräfte bei sozialpädagogischen Fragen.
  • Ich unterstütze bei der Stärkung des Miteinanders.
  • Ich unterstütze bei der Vernetzung mit anderen sozialen Einrichtungen.

Meine Kontaktdaten:

               Clara Schmitt (Sozialpädagogin B.A.)

Tel.: 06138/9759440

Mobil: 0151/42246334

E-Mail:

Zeiten: Dienstag 08:30 – 13:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Kreisverwaltung Mainz-Bingen:

www.mainz-bingen.de

Der Adacus war da

Heute war es endlich soweit. Der Adacus war da.

Der Adacus ist der ADAC-Rabe und übt mit den Erstklässlern immer das Überqueren der Straße. Zu Beginn sang Adacus ein Lied mit den Kindern. Danach wurde die Geschichte von Paul erzählt, der auf dem Weg zum Training einiges im Straßenverkehr falsch macht. Zum Schluss verwandelten sich die Kinder immer in Fußgänger und Autos und übten das Überqueren der Straße auf dem Zebrastreifen und an der Ampel. Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine Urkunde! Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

FROHES NEUES JAHR

Neujahr, Neues Jahr, Grußkarte, Postkarte

Liebe Kinder, liebe Eltern, wir wünschen euch und Ihnen ein frohes neues Jahr!

Der Unterricht beginnt am Montag, 03.01.2022 für die Klassen 3 und 4 um 7.45 Uhr, für die Klassen 1 und 2 um 8 Uhr. Die GTS findet wie gehabt statt.

Es gelten weiterhin unsere bekannten Hygieneregeln! Wir freuen uns auf das Wiedersehen am Montagmorgen 😊!

Weihnachtsferien

Weihnachten, Muster, Design, Hintergrund, Ferien

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir wünschen euch und Ihnen erholsame und besinnliche Weihnachtsfeiertage. Genießen Sie die Zeit und erholen Sie sich gut. Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie gesund! Am Montag, 3.1.2022 beginnt die Schule wie gewohnt um 7.45 Uhr für die 3. und 4. Klasse und um 8 Uhr für die 1. und 2. Klasse.

Frau Holle

Heute, am Montag, 20. Dezember war das Galli-Theater wieder in der Schule. Es wurde „Frau Holle“ gespielt. Die Kinder fieberten mit der fleißigen Marie mit und freuten sich über den Schnee beim Kissenschütteln. Als die faule Marie zu Frau Holle sollte, halfen alle Kinder mit und erklärten, was sie tun muss. Da die faule Marie die Kissen nicht schütteln wollte, halfen einfach die Kinder.

Besuch des Weihnachtsmärchens

Die Adventszeit begann heute für die Kinder der Grundschule Mommenheim mit dem Besuch des Weihnachtsmärchens im Staatstheater. Gespannt lauschten und sahen die Kinder dem Esel, dem Hund, der Katze und dem Hahn zu, wie sie sich zu einer Musikgruppe zusammenschließen und weiterhin nützlich sein wollen. Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt verjagen die vier Musikanten zwei Räuber aus ihrer Hütte. Nun wollen die vier Musikanten ihr Leben genießen und in der Hütte ihr neues Zuhause genießen. Die Kinder waren begeistert. So schön kann die Adventzeit beginnen!

Räuber, Bremer Stadtmusikanten, Märchen

Ausflug in den Wald

Am 3. November fuhren wir, die Drittklässler, in den Wald. Dort wartete ein Förster auf uns. Beim Spaziergang auf dem Waldlehrpfad erklärte er uns, welche Aufgaben der Förster hat, warum der Wald so wichtig ist, was man alles aus Holz herstellen kann und welche Tiere im Wald leben. Sogar eine Behausung für Fledermäuse und den Baummarder konnten wir sehen. Dass man Buchen und Eichen anhand der Rinde unterscheiden kann, konnten wir selbst beim Anfertigen von Rubbelbildern erfahren. Wie die Eichhörnchen versteckten wir Nüsse im Wald und mussten sie dann wiederfinden. Dabei war auch eine sogenannte „Spezialnuss“, die wir anschließend essen durften. Das war eine prima Stärkung, gerade bei dem Regenwetter. Zum Schluss sahen wir noch Damwild, das auf einer Wiese gehalten wurde. Wir bedankten uns herzlich beim Förster und konnten wieder trockenen Fußes den Heimweg antreten.

Polizeipuppenbühne

Am Dienstag und Mittwoch war es wieder soweit: Die Polizeipuppenbühne war in den beiden ersten Klassen. In einem Sitzkreis lauschten die Kinder gespannt, was der echte Polizist in Uniform über das Bescheid sagen, das Kennen der eigenen Adresse und den Polizeinotruf erzählte. Danach übten alle Kinder praktisch an der Straße diese zu überqueren. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Malbuch.