LeseTheater

Das LeseTheater gibt es seit 2010. Es wurde von Michael Hain (Schauspieler) und Daphne Burcksen (Management bis 2015) in Mainz gegründet. Durch lebendiges Vorlesen möchte es die Kinder in spannende Lesewelten entführen und dadurch zum Lesen motivieren.

Heute war es also soweit: zuerst durfte die erste Klasse und danach die zweite Klasse ins LeseTheater. Heute wurde „Cowboy Klaus und der fiese Fränk“ vorgelesen. Michael Hain bezog in seinen Erzählungen die Kinder von Anfang ein: sie suchten den Westen, hörten von Christoph Kolumbus und mussten dann sogar selbst Teile des Buches mitspielen.

Die Kinder schlüpften in die Rolle des Cowboys Klaus, wurden zu Kuh und Schwein oder zum Kaktuswald und zum wärmenden Feuer. Zum Schluss kamen sogar der fiese Fränk und seine Oma. Alle Kinder lauschten und spielten gespannt mit. Es war eine tolle Lesung!

Am Montag dürfen dann die dritten und vierten Klassen ins Lesetheater.

Mehr Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Alle Jahre wieder …

kommt Claudia Schmitz in die vierten Klassen, um ihr Trickfilmprojekt durchzuführen. Jetzt war es für die 4a und 4b wieder soweit.

Mittlerweile besitzt fast jedes Kind ein eigenes Handy oder ein Tablet. Diese werden zum Fotografieren benutzt oder auch, um eigene kleine Videos zu machen. Das Projekt „Trickfilm“ möchte das Verständnis für dieses Medium schulen und auch ein wenig seine Geschichte vermitteln.
Vom Einzelbild hin zum eigenen ersten Animationsfilm entwickelt die Leiterin Frau Schmitz gemeinsam mit den Schülern eine Filmidee. Ob mittels Scherenschnitt, mit selbstgemachten Handpuppen, vorgefundenem Material etc. ergibt sich aus der Situation.  Die Einzelbilder werden mit dem Schultablet aufgenommen und im Computer zu einem Film zusammengefügt.

Die Klassen 4a und 4b hatten jeweils zwei Tage lang Zeit, sich einen eigenen Trickfilm auszudenken. Zuerst überlegten sich die Kinder eine Geschichte. Dann wurde fleißig gebastelt. Und dann wurde Szene für Szene mit Hilfe der Stop Motion Studio App aufgenommen, so dass daraus am Ende ein Trickfilm entstand. Zuletzt wurden die kleinen Filme vertont. Die Schüler waren begeistert. Auch in diesem Jahr sind die Filme auf youtube zu finden. Geben Sie einfach Mein erster Trickfilm – GSMommenheim, 2020, und Claudia Schmitz oder den Link https://www.youtube.com/watch?v=xPxsQLz5KDA ein.

„Von drauß vom Walde komm ich her,

ich muss euch sagen es weihnachtet sehr!“

So beginnt ein altes Gedicht von Theodor Storm. Das ein oder andere Elternteil musste das Gedicht noch in der Schule auswendig lernen. Die ersten Zeilen verdeutlichen sehr gut, die momentane Situation bei uns in der Schule: es weihnachtet sehr!

In jeder Klasse steht ein Adventskranz. Jeden Montag wird eine Kerze mehr angezündet.

In den einzelnen Klassen wird ab Dienstag entweder jeden Tag ein Türchen des Klassenadventskalenders geöffnet oder im Laufe des Dezembers gewichtelt. Es werden kleine Weihnachtsgeschichten vorgelesen, im Unterricht werden die Themen „Advent, Weihnachten in Deutschland oder Weihnachten in anderen Ländern und Licht“ besprochen. Es wird fleißig an der Weihnachtsdekoration gearbeitet und Geschenke werden gebastelt. Dabei hören die Kinder in der Klasse natürlich Weihnachtslieder. Hören ist zurzeit erlaubt. Tee trinken und Plätzchen essen sind erwünscht. Und der Schultannenbaum im Eingang wurde auch schon von den Kindern geschmückt.

Wir freuen uns alle auf eine schöne und gemütliche Adventszeit in unserer Grundschule. Ihnen zuhause wünschen wir natürlich auch eine besinnliche, erholsame und schöne Vorweihnachtszeit. Bleiben Sie gesund!

Vorlesetag

Seit 2004 findet jedes Jahr am dritten Freitag im November der deutsche Vorlesetag statt. Er wurde ins Leben gerufen, um die Kinder bereits sehr früh für das Lesen zu begeistern. Unsere Schule nimmt jedes Jahr daran teil. Nur dieses Jahr etwas anders!

Die Kinder sitzen in ihrer jeweiligen Klasse auf ihren festen Plätzen. Aber auch auf seinem Sitzplatz kann man es sich mit Decke und Kissen gemütlich machen. Jedes Kind lauscht gespannt seiner Klassenlehrerin, die ein Buch vorliest. Natürlich werden die Bilder im Buch gezeigt, es wird über das Geschehen gesprochen und natürlich gemalt und dazu gebastelt. Vorlesen geht eben immer und macht Spaß!

Sankt Martin – mal anders

Laterne, St Martin, Kerze Licht, Laterne

Sankt Martin in Corona Zeiten funktioniert: anders als sonst. Aber es klappt! In den Schultagen vor Sankt Martin bastelten die Kinder in den einzelnen Klassen kleine Laternen aus Papiertüten. Eine Laterne war für Zuhause, die andere wurde einfach an einen lieben Menschen verschenkt. So kann bei jedem Zuhause eine Laterne leuchten. Und am Sankt Martins Tag kam unser Bürgermeister Herr Broock in die Schule und verteilte an jedes Kind einen Weckmann. Die Freude bei den Kindern war groß. Beim Verzehr des Weckmannes konnte man gut über Sankt Martin sprechen oder sogar einen kleinen Film über das Leben des heiligen Martin sehen.

Ins Märchenland

wurden heute unsere Klassen entführt.

Zuerst standen natürlich die AHA-Regeln im Mittelpunkt: offene Fenster, Abstand zwischen den Klassen, Maske tragen und Hände desinfizieren. Aber nachdem alles erledigt war, nahm das Galli-Theater unsere Kinder in zwei Vorstellungen mit ins Märchenland. Zuerst waren die erste und zweite Klasse an der Reihe. Danach durften die dritten und vierten Klassen. So wurde es im Mufu auch nicht zu voll.

Das Galli-Theater führte „Aladin und die Wunderlampe“ auf. Die Kinder hörten Teile des Märchens als Erzählung und sahen die wichtigsten Szenen vor sich. Von Anfang an bezog Aladin die Kinder in das Stück mit ein: Sie wurden nach ihren Erfahrungen mit Hunger gefragt, sie verwandelten sich in Händler auf einem arabischen Markt und boten ihre Waren an. Natürlich verkauften oder tauschten die Händler mit Aladin ihre Waren. Bekam Aladin zu Beginn zwei Äpfel geschenkt, schaffte er es doch durch geschicktes Tauschen zu einer großen Pizza, die ihn satt machte. Nachdem Aladin die Lampe gefunden hatte, waren die Kinder auf einmal klein und kamen als großer Geist aus der Lampe. Gebannt und hocherfreut verfolgten alle Kinder die Geschichte von Aladin. Zum Schluss wurde das rauschende Hochzeitsfest natürlich unter Abstands- und Hygieneregeln gefeiert. Für 45 Minuten konnten die Kinder dem Alltag entfliehen und Aladin begleiten.

Die Prinzessin tanzt!

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Unterricht ab 26.10.2020

Die Herbstferien sind vorbei. Morgen, Montag, 26.10.2020 starten wir wieder mit dem Unterricht. Die Dritt- und Viertklässler kommen bitte wieder zu um 7.45 Uhr auf den Schulhof, die Erst- und Zweitklässler kommen bitte zu um 8 Uhr in die Schule. Bitte erinnert euch nochmal an alle unsere Hygienevorschriften und denkt an eure Masken! Wir wollen alle gesund bleiben und lange am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Lehrerinnen und Mitarbeiter freuen sich morgen auf euch!

Herbstferien

Liebe Eltern, liebe Kinder,

die Lehrerinnen der Grundschule Mommenheim wünschen Ihnen und euch erholsame und schöne Herbstferien. Erholen Sie / Erholt euch gut von den letzten Schulwochen. Genießt noch viele schöne und bunte Herbsttage und bleiben Sie/ bleibt weiterhin gesund.

Dann sehen wir uns am Montag, 26.Oktober zur gewohnten Zeit wieder! Alle Lehrerinnen freuen sich auf Sie und euch!

Einschulung – einfach schön!

Heute, Dienstag 18.8.2020 standen die neuen Erstklässler im Mittelpunkt. Trotz Abstandsregeln und Maskenpflicht gab es für die 21 neuen Erstklässler eine wunderschöne Einschulung.

Der Schulstart begann mit Gottes Segen. Die beiden Pfarrer des Ortes waren auf dem Schulhof und hielten nur für die Erstklässler eine kleine ökumenische Andacht. Danach kamen die Schulkinder mit ihren Vorführungen: den Anfang machten die Viertklässler mit dem Begrüßungslied „Herzlich Willkommen“. Nach der kurzen Ansprache von Frau Matzat zeigten die Dritt- und Viertklässler einen Tanz zu „Dance Monkey“. Zum Schluss besangen die Zweitklässler, dass alle Kinder lesen lernen.

Die Erstklässler wurden namentlich aufgerufen und begleitet vom Applaus der Eltern von ihren Paten aus der zweiten Klasse in ihren Klassenraum im ersten Stock gebracht. Die erste Stunde begann!

In der Zwischenzeit konnte Frau Matzat den Eltern noch viele Informationen zur Schule geben. Für das leibliche Wohl am Vormittag sorgte unser Förderverein!

Erneuten Applaus hörten die Erstklässler, als sie nach der ersten Schulstunde wieder zum Erinnerungsfoto auf den Schulhof kamen. Mit einer Sonnenblume als Andenken ging es dann nach Hause.

Bänke für die Erstklässler und Stühle für die Eltern, natürlich mit Abstand! Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Schulbeginn

Erwachsenenbildung, Unterricht, Schreiben, Willkommen

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Sommerferien gehen zu Ende. Hoffentlich seid ihr/ sind Sie alle gesund und munter geblieben. Das Kollegium der Grundschule Mommenheim freut sich auf Montag, 17.8.2020. Alle Kinder dürfen wieder zur Schule kommen und gemeinsam lernen. Von Ihren Klassenlehrerinnen erhalten Sie per Mail weitere Informationen über den neuen Ablauf und unsere neuen Vorschriften.

Smiley, Lachen, Lustig, Emoticon
BIS MONTAG!