Ausflug in den Wald

Am 3. November fuhren wir, die Drittklässler, in den Wald. Dort wartete ein Förster auf uns. Beim Spaziergang auf dem Waldlehrpfad erklärte er uns, welche Aufgaben der Förster hat, warum der Wald so wichtig ist, was man alles aus Holz herstellen kann und welche Tiere im Wald leben. Sogar eine Behausung für Fledermäuse und den Baummarder konnten wir sehen. Dass man Buchen und Eichen anhand der Rinde unterscheiden kann, konnten wir selbst beim Anfertigen von Rubbelbildern erfahren. Wie die Eichhörnchen versteckten wir Nüsse im Wald und mussten sie dann wiederfinden. Dabei war auch eine sogenannte „Spezialnuss“, die wir anschließend essen durften. Das war eine prima Stärkung, gerade bei dem Regenwetter. Zum Schluss sahen wir noch Damwild, das auf einer Wiese gehalten wurde. Wir bedankten uns herzlich beim Förster und konnten wieder trockenen Fußes den Heimweg antreten.

Polizeipuppenbühne

Am Dienstag und Mittwoch war es wieder soweit: Die Polizeipuppenbühne war in den beiden ersten Klassen. In einem Sitzkreis lauschten die Kinder gespannt, was der echte Polizist in Uniform über das Bescheid sagen, das Kennen der eigenen Adresse und den Polizeinotruf erzählte. Danach übten alle Kinder praktisch an der Straße diese zu überqueren. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Malbuch.

Kartoffelernte

Das Thema „Rund um die Kartoffel“ im Sachunterricht zu besprechen, ist für Kinder eine spannende Sache. Um so mehr, wenn sie auch noch bei der Kartoffelernte helfen dürfen. Heute war es dann endlich so weit: Die Kinder der beiden dritten Klassen liefen mit ihren Lehrerinnen zum Kartoffelacker der Familie Windisch. Dort konnten sie sehen, wie die Kartoffeln wachsen und geerntet werden. Mit dem Kartoffelroder wurden die leckeren Erdäpfel aus dem Boden geholt und von vielen fleißigen Händen aufgesammelt.  In der anschließenden Fragerunde erfuhren die Kinder Vieles über die gesunden Knollen. Stolz präsentierten sich die eifrigen Sammler vor dem vollbeladenen Anhänger. Jedes Kind durfte zwei dicke Kartoffeln mit nach Hause nehmen. Zum Schluss bedankten sich die Klassensprecher im Namen aller Kinder bei Familie Windisch für die schöne Aktion.

Der erste Schultag

Dienstag, der 31.8.2021 war ein sehr aufregender Tag: Die neuen Erstklässler wurden eingeschult. Die Erstklässler kamen mit Ihren Schultüten und Ranzen auf den Schulhof und durften sich direkt in die erste Reihe setzen. Den Beginn machten die Mommenheimer Pfarrer Kochinamkary und Stegmann mit einem ökumenischen Gottesdienst für alle. Natürlich wurde jeder Erstklässler gesegnet.

Im Anschluss führte jede Klassenstufe etwas zur Begrüßung auf. Die Viertklässler spielten ein Willkommenslied auf der Ukulele und sangen den selbst gedichteten Text dazu. Die Drittklässler führten das Theaterstück „Pippi in der Schule“ auf und die Zweitklässler sangen das Lied „Schule ist mehr“.

Danach wurden die Erstklässler von ihren Paten in den Klassenraum begleitet und dort fand die erste Schulstunde statt. Es wurde über das Klassentier und die Schultüte gesprochen. Jeder malte dem Klassentier noch eine eigene Schultüte. Dann ging es wieder auf den Schulhof zum Abschlussfoto und zur großen Feier nach Hause.

Sommerferien

Dünnen, Meer, Zaun, Wasser, Ferien, Nordsee, Weg, Sand

Wir wünschen allen unseren Kindern, Eltern und Großeltern erholsame und schöne Sommerferien. Genießen Sie die freien Wochen und das hoffentlich schöne Sommerwetter.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung während des Fern- und Wechselunterrichts. Auch Sie haben sich die Sommerferien verdient!

Nach den Ferien beginnt der Unterricht am Montag, 30.8. um 8 Uhr für die Klassen 2 bis 4. Die Einschulung findet am Dienstag, 31.8. statt.

Verabschiedung der Viertklässler

Nun ist es wieder soweit. Zwei vierte Klassen müssen uns verlassen und starten nach den Ferien in der weiterführenden Schule. Nach vier Jahren fällt der Abschied schwer. Um den Abschied zu versüßen wurde heute Vormittag, am 16.7. kräftig gefeiert. Die vierten Klassen führten zu dem Lied „Jerusalema“ einen Tanz auf. Dann bekam jeder Viertklässler von seinem Patenkind aus der dritten Klasse ein kleines Abschiedsgeschenk. Was für eine Freude, damit hatte keiner gerechnet. Die dritten Klassen spielten dann noch ein Lied auf der Ukulele vor. Nun mussten die Lehrerinnen an die Reihe. Der Kollegiumschor rappte in neuer Besetzung. Ganz zum Schluss wurde wie immer das Lied „Alte Schule-altes Haus“ gesungen und die Viertklässler wurden „aus der Schule gekehrt“.

Wir wünschen unseren Viertklässlern alles Gute und einen schönen Start an der weiterführenden Schule.

Wandertag

Am heutigen Donnerstag hatten die 2a und 2b ihren Wandertag. Sicherheitshalber mit Regenjacke, Regenschirm oder Gummistiefeln ging es fröhlich nach Lörzweiler auf den Spielplatz. Dort wurde erstmal ausgiebig gefrühstückt und dann wurde gespielt. Alle Kinder waren so fröhlich, dass sogar die Sonne heraus kam und den Rückweg begleitete. Etwas müde und geschafft kamen alle wieder in Mommenheim an.

Auf heißer Spur mit Kugelblitz

Kommissar Kugelblitz gehört inzwischen zu den Klassikern unter den Kinderkrimis. Spannende Fälle laden die Kinder dazu ein in die Rolle eines Detektivs zu schlüpfen, Hinweise zu sammeln und schließlich den Täter zu ermitteln. Nicht nur beim Lesen der Geschichten zeigten sich die jungen Detektive der dritten Klassen hochmotiviert – auch das Erstellen eigener Krimi-Fälle bereitete den Kindern große Freude. Warum nicht also gleich ein eigenes Krimi-Buch erstellen? Nur wer genau aufpasst und mitdenkt, kann die Krimifragen am Ende der Fälle beantworten und den Tätern auf die Schliche kommen…

Hier ein Einblick in das selbst erstellte Krimibuch der 3b.

Workshop „Kräuterhexe“

Am Dienstag, 22.6. war es endlich soweit. Die Klassen 2a und 2b fuhren nach Bingen in das Grüne Klassenzimmer. Dort nahmen beide Klassen an dem Workshop „Kräuterhexe“ teil. Alle Kinder lernten einige wichtige Kräuter kennen wie z. B. Labkraut, Klee, Lavendel, Rosmarin, Löwenzahn, Kronwicke oder Johanniskraut.

Zuerst erzählte die „Kräuterhexe“ etwas zu den Heilwirkungen und die Kinder mussten an den Kräutern riechen. Dann wurde ein Spiel dazu gemacht. Danach durfte sich jedes Kind ein kleines eigenes Kräuterhexenheft basteln. Am Ende des Workshops konnte jedes Kind sich ein eigenen Duftkissen zusammenstellen und mit nach Hause nehmen. Alle Kinder waren begeistert. Schade, dass nicht täglich ein Ausflug stattfinden kann!

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Unterricht nach Pfingsten

Liebe Eltern,

vom 24.05. bis einschließlich 04.06.2021 haben wir Pfingstferien. Ab Montag, 07.06. geht der Unterricht wieder los. Wir starten zunächst für zwei Wochen (bis 18.06.) mit dem Wechselunterricht. Gruppe A beginnt dann am Montag, 07.06. wie gewohnt. Den Bedarf der Notbetreuung melden Sie bitte wieder direkt bei Ihrer Klassenlehrerin an.

Das Abstandsgebot, die Hygienevorschriften, die Maskenpflicht und die Testpflicht bleiben weiterhin bestehen.

Pfingsten, Pfingstrose, Strauch, Blüte

Wir wünschen Ihnen, Ihren Kindern und Ihrer Familie schöne und erholsame Pfingstferien und freuen uns auf ein Wiedersehen am Montag, 07.06.2021.