Einschulung – einfach schön!

Heute, Dienstag 18.8.2020 standen die neuen Erstklässler im Mittelpunkt. Trotz Abstandsregeln und Maskenpflicht gab es für die 21 neuen Erstklässler eine wunderschöne Einschulung.

Der Schulstart begann mit Gottes Segen. Die beiden Pfarrer des Ortes waren auf dem Schulhof und hielten nur für die Erstklässler eine kleine ökumenische Andacht. Danach kamen die Schulkinder mit ihren Vorführungen: den Anfang machten die Viertklässler mit dem Begrüßungslied „Herzlich Willkommen“. Nach der kurzen Ansprache von Frau Matzat zeigten die Dritt- und Viertklässler einen Tanz zu „Dance Monkey“. Zum Schluss besangen die Zweitklässler, dass alle Kinder lesen lernen.

Die Erstklässler wurden namentlich aufgerufen und begleitet vom Applaus der Eltern von ihren Paten aus der zweiten Klasse in ihren Klassenraum im ersten Stock gebracht. Die erste Stunde begann!

In der Zwischenzeit konnte Frau Matzat den Eltern noch viele Informationen zur Schule geben. Für das leibliche Wohl am Vormittag sorgte unser Förderverein!

Erneuten Applaus hörten die Erstklässler, als sie nach der ersten Schulstunde wieder zum Erinnerungsfoto auf den Schulhof kamen. Mit einer Sonnenblume als Andenken ging es dann nach Hause.

Bänke für die Erstklässler und Stühle für die Eltern, natürlich mit Abstand! Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Sommerferien

Urlaub, Ferien, Sommer, Meer, Strand

Liebe Eltern, liebe Kinder,

ein turbulentes zweites Halbjahr liegt hinter uns. Kurz nach Beginn des zweiten Halbjahres wurde die Schule geschlossen und alle Kinder wurden ins „Homeoffice“ geschickt. Wer hätte das gedacht! Mit Unterstützung der Eltern haben alle Schüler ihr Homeoffice bewältigt, waren aber doch sehr glücklich, als der Unterricht, wenn auch verkürzt, wieder begann. Alle Lehrerinnen waren ebenfalls glücklich.

Nun haben sich alle die Sommerferien verdient. Wir wünschen euch liebe Kinder und Ihnen liebe Eltern erholsame Sommerferien! Bleiben Sie weiterhin gesund!

Wir freuen uns auf das Wiedersehen am Montag, 17. August 2020.

Verabschiedung der vierten Klassen

Um 11 Uhr war es heute am Freitag, 3.7.2020 soweit: Unsere Viertklässler wurden verabschiedet. Anders als sonst, aber natürlich sollten auch in diesem Jahr die Kinder ihre Abschlussfeier bekommen.

Mit Abstand saßen alle Viertklässler auf dem Schulhof und lauschten den Worten von Frau Matzat, unserer Schulleiterin. Dann wurde es plötzlich still und nur das Lied „Time to say goodbye“ erklang. Dies war das Zeichen für unsere Drittklässler, die nun nach und nach auf dem Schulhof erschienen und in einem weiten Kreis zum Abschluss unser traditionelles Lied „Alte Schule, altes Haus“ sangen. Im Anschluss daran trat dann der Mommenheimer Kollegiumschor zum zweiten Mal auf. Dieses Jahr wurde für die Viertklässler gerappt, natürlich mit Sonnenbrille und Kappe. Die Viertklässler erhielten dann durch die Klassenlehrerinnen ihr Zeugnis. Unser „traditionelles Rauskehren“ der Viertklässler fand im abgespeckten Rahmen durch das Kollegium statt, die mit einer Sonnenblume in der Hand alle Kinder „herauskehrten“.

Wir wünschen unseren Viertklässlern schöne Ferien und einen guten Start in der neuen Schule!

Willkommen zurück!

Endlich haben nach 47 Tagen wieder alle Schülerinnen und Schüler zu versetzten Zeiten zwei Stunden Unterricht. Wir freuen uns auf Montag!

Schule ab 04. Mai 2020

Am kommenden Montag, d. 4.5., startet die Schule für unsere Viertklässler!

Die beiden Klassen werden in je zwei Gruppen mit maximal neun Kindern aufgeteilt. Die Kinder kommen zeitversetzt im täglichen Wechsel in die Schule. „Homeoffice“ und Beschulung wechseln sich ab.

Bei dringendem Bedarf könnten Ihre Kinder von 7.45 bis 13 Uhr und an den „Homeoffice“-Tagen in der Notbetreuung betreut werden.

Für alle anderen Klassenstufen bleibt es wie gehabt bei der Regelung, dass Sie für die kommenden Wochen (auch tageweise) in dringenden Fällen eine Notfallbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen können.

Ganztagsschüler könnten bis 16 Uhr in einer Notgruppe betreut werden. In dem Fall geben Sie Ihren Kindern ein Lunchpaket mit. Ein Mittagessen wird nicht gereicht.

Wenden Sie sich bitte in jedem Fall möglichst bald an Ihre Klassenlehrerin und sprechen Sie mit ihr die individuellen Betreuungszeiten ab.

Den gültigen Hygieneplan und ein kleines Video zur Einführung finden Sie unter „Downloads“.

Schule nach den Osterferien

Liebe Eltern,

hoffentlich konnten Sie sich über die Osterfeiertage etwas erholen und zur Ruhe kommen. Wie Sie bereits gestern aus den Medien erfahren konnten, muss die Schule vorläufig noch bis zum 4. Mai 2020 geschlossen bleiben. Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Am Montag, 20.4. und am Dienstag, 21.4. können Sie alle Schulmaterialien Ihrer Kinder in der Schule abholen. Zwischen 8.30 und 13 Uhr werden die gepackten Taschen klassenweise auf dem Schulhof stehen. Die Wochenpläne und Kopien für die erste Woche werden bereits in den Taschen liegen.

Die Eltern, die für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, melden sich bitte bei der jeweiligen Klassenlehrerin.

Die Schule wird nächste Woche wieder von 8 bis 13 Uhr durch und Lehrer besetzt sein. Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte wie gehabt bei Ihrer Klassenlehrerin oder kommen Sie nächste Woche persönlich vorbei.

Den aktuellen Elternbrief Nr. 4 finden Sie auch als Download.

Abgabe der Wochenpläne

Am kommenden Montag 6.4. (von 8.30 bis 13 Uhr) und auch am Dienstag 7.4. (von 8.30 bis 10.30 Uhr) erfolgt die Rückgabe der Arbeitsmaterialien. Zum Einsammeln werden Körbe auf dem Schulhof verteilt, die mit der jeweiligen Klasse gekennzeichnet sind.

Halten Sie sich dabei bitte dringend an folgende Regeln:

v  Bitte kommen Sie nur möglichst einzeln.

v  Bitte halten Sie Abstand beim Abgeben der Materialien.

v  Bitte halten Sie sich nicht lange auf dem Schulhof auf.

Die Schulen sind aufgefordert, auch in den Osterferien eine Notbetreuung hauptsächlich für die Schülerinnen und Schüler aufzubauen, deren Eltern in Berufen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur (z.B. Ärzte, Polizisten, in der Pflege und in der Lebensmittelbranche Tätige) wichtig sind.

Wer also einen Notbetreuungsbedarf für sein Kind für die kommende(n) Woche hat, verständigt bitte die Klassenleitung schon im Vorfeld. Nennen Sie die Tage mit Wochentag und Datum.

Bitte beachten Sie, dass Ganztagskindern kein Mittagessen in der Schule angeboten wird.  

Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) können nicht betreut werden. Sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie auf persönliche Hygiene achten. Üben Sie Hygieneregeln (Hände waschen, Abstand halten) ein und überprüfen und erinnern Sie Ihre Kinder.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass trotz Schulschließung weiterhin eine schriftliche Informationspflicht gegenüber der Schule besteht, falls Ihr Kind Kontakt zu einem bestätigt an Corona-Virus Erkrankten hatte oder selbst am Corona-Virus erkrankt ist. 

Die zwei aktuellen neuen Elternbriefe des Pädagogischen Landesinstitutes und von Frau Hubig finden Sie in der Rubrik „Downloads“.

GTS 2020/ 2021

Liebe Eltern,

bitte leiten Sie umgehend die Anträge für die Früh- und Freitagsbetreuung und

die Anmeldungen für die Mittagsverpflegung für das kommende Schuljahr an uns weiter.

Abgabetermin ist der 31.3.2020

Bitte in den Briefkasten werfen!!!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank.

gez. Hinkel/Sekretariat

Elternbrief zur Schulschließung

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

das Ministerium hat gestern Abend offiziell bekannt gegeben, dass alle Schulen und Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz ab Montag, d. 16.3. bis zu den Osterferien geschlossen werden (siehe Rundbrief ADD).

Ziel der Schulschließung ist es, durch eine deutliche Verringerung sozialer Kontakte die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus einzudämmen.

Damit diese Maßnahme zu dem gewünschten Erfolg führt, sollte unbedingt eine Betreuung im privaten Umfeld organisiert werden. Daher bitten wir alle Eltern darum, dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Kinder möglichst nicht in die Schule kommen.

Die Schulen sind aufgefordert, eine Notbetreuung hauptsächlich für die Schülerinnen und Schüler aufzubauen, deren Eltern in Berufen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur (z.B. Ärzte, Polizisten, in der Pflege und in der Lebensmittelbranche Tätige) wichtig sind.

Am Montag findet in unserer Grundschule eine Dienstbesprechung statt, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Hierzu gehört auch das Einrichten einer Notfallgruppe für Kinder, die trotz aller Bemühungen Ihrerseits nicht zu Hause oder anderweitig betreut werden können.                                                                                          

Wer also einen Notbetreuungsbedarf für sein Kind für die kommende(n) Woche hat, verständigt bitte die Klassenleitung schon im Vorfeld (spätestens bis Sonntag 18 Uhr). Nennen Sie die Tage mit Wochentag und Datum.

Bitte beachten Sie, dass Ganztagskindern kein Mittagessen in der Schule angeboten wird.  

Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) können nicht betreut werden. Sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie auf persönliche Hygiene achten. Üben Sie Hygieneregeln (Hände waschen, Abstand halten) ein und überprüfen und erinnern Sie Ihre Kinder.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass trotz Schulschließung weiterhin eine schriftliche Informationspflicht gegenüber der Schule besteht, falls Ihr Kind Kontakt zu einem bestätigt an Corona-Virus Erkrankten hatte oder selbst am Corona-Virus erkrankt ist. 

Wir bitten Sie, regelmäßig Ihre E-Mails abzurufen und sich über die Homepage der Schule über Aktuelles zu informieren. Die Schule ist ab 8 Uhr werktags über die bekannte Rufnummer besetzt.

Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem gesunde Zeit!

Mit freundlichen Grüßen

Wiebke Matzat