Rundbrief der ADD

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden. Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet. Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert. Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden. Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.
Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb. Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt. Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren. Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen In Vertretung
Raimund Leibold

mögliche Schulschließung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

sicherlich haben Sie aus den Medien erfahren, dass bereits einige Schulen in Rheinland-Pfalz wegen der Corona-Viren geschlossen wurden. Laut Aussage des SWR sollen die Schulen ab Montag geschlossen werden. Wir haben jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Falls es dazu kommen sollte, möchten wir auf die Schulschließung vorbereitet sein.

Bitte schicken Sie Ihren Klassenlehrerinnen am Wochenende per Mail Ihre aktuellen Kontaktdaten (Festnetz/Handynummer/E-Mail-Adressen), falls noch nicht geschehen. Die Klassenlehrerinnen erstellen einen E-Mail-Verteiler, sofern es diesen in der Klasse nicht schon gibt, damit sie Informationen austauschen können.

Heute geben wir den Kindern möglichst viele Arbeitsmaterialien in den Schulranzen. Was im Einzelnen bearbeitet werden soll, wird über den E-Mail-Verteiler bekannt gegeben. Bitte checken Sie täglich den Mailverkehr.

Falls es zu einer Schulschließung kommt, werden wir alle Eltern informieren.

Eltern, deren Kinder heute nicht in der Schule sind, mögen sich bitte mit den Klassenlehrerinnen in Verbindung setzen, wie die Übergabe der Materialien organisiert werden kann.

Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem gesunde Zeit !!!

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter/in auf Honorarbasis für die Grundschule Mommenheim im Ganztagsbereich ab 1.Februar 2020 gesucht

  • Dienstag und/oder Donnerstag:

   Unterstützung in der Lernzeit von 13-14 bzw. 13-15 Uhr                                                         

  • Dienstag von 14-15 Uhr:

Nachfolger/in für eine Kreativ-AG (1.+2. Klasse)

  • Dienstag von 15-16 Uhr:

Nachfolger/in für eine Kreativ-AG (3.+4. Klasse)

  • Donnerstag von 14-15 Uhr:

Nachfolger/in für eine Sport-AG (1.+2. Klasse)

  • Donnerstag von 15-16 Uhr:

Nachfolger/in für eine Sport-AG (3.+4. Klasse)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern geben wir Ihnen weitere Auskünfte.

Sprechen Sie uns an: Wiebke Matzat oder Marion Adam

Sie erreichen uns unter: 06138-941095 oder

Adventszeit

Wir wünschen allen Familien eine besinnliche Adventszeit.

Weihnachten, Kerze, Rot, Grün, Flamme, Beeren, Urlaub

In den Klassen werden wir diese Zeit auch besonders begehen. Jeden Montag morgen treffen sich alle Klassen im Mufu und beginnen die Woche mit einer kleinen gemeinsamen Adventsfeier. Täglich wird dann in den einzelnen Klassen eine Tür des Adventskalenders geöffnet. Teilweise gibt es dazu eine kleine Geschichte. Am Mittwoch, 4.12. feiern wir gemeinsam unsere Weihnachtsfeier. Wir nehmen uns Zeit, um mit den Kindern und den Eltern zu basteln und Plätzchen zu essen. Am Dienstag, 17.12. fährt die ganze Schule in das Staatstheater nach Mainz und sieht sich das diesjährige Weihnachtsmärchen „Ronja Räubertochter“ an. Zum Abschluss besuchen wir am letzten Schultag den Weihnachtsgottesdienst und sehen das Krippenspiel.

Hakuna Matata oder „Was hat Kakao mit dem Klimawandel zu tun?“

Welt, Globus, Erde, Planeten, Blau, Erdkugel, Global

Trommeln, Tanzen, Singen und mehr über Afrika, insbesondere Ghana erfahren, dafür hatten sich die Schüler der Grundschule Mommenheim einen ganzen Schulvormittag Zeit genommen. Die Initiative Black & White, eine afrikanisch-deutsche Gruppe, war bereits am Sonntag angereist, übernachtete in der Grundschule und als die Schüler und Lehrer am Montagmorgen eintrafen, war bereits alles aufgebaut: Im Mulitifunktionsraum ging es mit dem Auftaktkonzert los. „Hakuna Matata“ sang die Band und wurde von 135 Kindern und den Lehrern dabei kräftig unterstützt. Miteinander und nicht gegeneinander – dann können wir viel erreichen! Diese Botschaft wurde durch Bildpräsentationen unterstützt. Dass Kinder nicht zur Schule gehen, sondern für den Lebensunterhalt der Familie mitarbeiten müssen, hatten viele Schulkinder schon einmal gehört. Aber Bilder dazu von einem „echten“ Ghanaer gezeigt zu bekommen und von diesem erklärt zu bekommen, warum der Klimawandel auch uns betrifft, war schon besonders beeindruckend.

Der Gummistiefeltanz forderte ganze Konzentration. Alle begaben sich singend und tanzend auf die Reise nach Südafrika, um dort in den Minen zu „arbeiten“. Dass man zusammen wunderbar Musik machen kann, wurde beim Trommelworkshop deutlich. Gar nicht so leicht, den Rhythmus auf den Djemben zu halten!

Mit einem AbschlussMitmachKonzert endete der Vormittag. Eine tolle Mischung aus Spaß und Bewegung, die aber auch zum Nachdenken anregt und hoffentlich zum verantwortungsvollen Handeln führt. Unsere Kinder sind unsere Zukunft!

Die Klangjäger in Klasse 2 und 3

Die Tür des Klassenzimmers fliegt schwungvoll auf…

und zur Überraschung der anwesenden Schüler und Lehrerinnen steht plötzlich eine forsche Dame im Klassenraum. Sie stellt sich als Frau Dr. Sauerfurth-Ludenwurg vor und fragt die verantwortlichen Lehrerinnen, ob sie Messungen zur akustischen Tauglichkeit des Klassenzimmers durchführen darf.

Die Lehrerinnen sind einverstanden. Da lässt auch der Mitstreiter von Frau Dr. Sauerfurth-Ludenwurg, Mörg, nicht lange auf sich warten.

Die beiden „Wissenschaftler“ führen zur Verwunderung und Begeisterung der überrumpelten Anwesenden viele akustische „Überprüfungen“ im Klassenzimmer durch: die Tür knallt zu, der Stuhl kippt um, der Schwamm kratzt über die Tafel und das Lineal klappert an der Tischkante.  Sogar „Schnellsprech“ wird analysiert und dokumentiert.

Inzwischen ist allen im Klassenraum klar, dass sie sich mitten in einer Theaterszene befinden. Die beiden Hauptakteure im Klassensaal sind nämlich die „Klangjäger“ vom Staatstheater in Mainz.  Sie spielen mit Klängen, Stimmen, Rhythmen und Geräuschen und ziehen die Aufmerksamkeit der Schüler zu hundert Prozent auf sich. Beim gemeinsamen Abschlusskonzert mit verschiedenen Klanggruppen (gestaltet mit Scheren und Papier) geben alle ihr Bestes, so dass der Unterrichtsraum schließlich eine Auszeichnung erhält:

Entdeckertag

Entdecken Natur

Nach den Herbstferien, am Freitag, 18.10.19 ist es endlich wieder soweit. Unsere Schule macht einen Entdeckertag. Dieses Halbjahr werden wir uns klassenübergreifend mit dem Thema „Klima, Umwelt“ auseinandersetzen. Den ganzen Vormittag über, werden die Kinder sich mit diesem Thema beschäftigen.

Schulwandertag

Wandertag

Wir freuen uns auf den letzten Schultag. Alle Klassen der Schule wandern zusammen nach Lörzweiler auf den Spielplatz. Dort können alle zusammen toben, spielen und Picknick machen. Ein toller Abschluss vor den Herbstferien!