Neuanfang

Ein Abschied ist traurig. Ein Abschied muss manchmal sein. Ein Abschied ist aber auch ein Neuanfang!

In diesem Sinn wurden am Freitag Frau Schütz nach 25 jähriger Lehrtätigkeit und Frau Sommer nach 15 jähriger Lehrtätigkeit an der Grundschule Mommenheim in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Frau Matzat plauderte ein wenig aus den letzten 25 bzw. 15 Jahren. Der Förderverein und auch der Schulelternbeirat bedankten sich bei Frau Schütz und Frau Sommer. Die Schüler hatten für die sportliche Frau Schütz und die musikalische Frau Sommer einen Tanz und ein Lied eingeübt. Danach gab es für jeden guten Wünsche mit auf den neuen Weg und natürlich auch selbstgebastelte Geschenke. Auch Frau Schütz und Frau Sommer bedankten sich mit einem selbst gedichteten kleinen Lied.

Wir wünschen Frau Sommer und Frau Schütz alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt.

Glück, Liebe, Herz, Valentinstag

Im Sinne des Neuanfangs begrüßen wir ab Montag unsere zwei neuen Kolleginnen Frau Grauer und Frau Kerzel. Wir wünschen beiden alles Gute und einen angenehmen Start und hoffen, dass sie sich schnell bei uns einleben.

Autorenlesung

Die Bücher der Autorin

Am Donnerstagvormittag bekamen die Schüler Besuch von einer Autorin. Petra Lahnstein ist freie Autorin und schreibt auch Kinderbücher. In der 2. Stunde las sie den Schülern der ersten und zweiten Klassen ihr Buch „Die kleine Wolke“ vor. Mit einer kleinen Stoffwolke und den Bildern aus dem Buch erzählte sie anschaulich die Geschichte der kleinen Wolke, die eigentlich gar keine Regenwolke sein möchte. Immer wieder mussten die Schüler die kleine Wolke ermutigen: „Du schaffst das“.

In der 3. Stunde las Frau Lahnstein den Schülern der dritten und vierten Klassen aus ihrem Buch „Emma und Prinz“ vor. Die Kuh Emma ist auf der Suche nach ihrer Mutter und muss deshalb durch Deutschland reisen. Sie wird von Prinz, dem kleinen weißen Hund, begleitet.

Im Anschluss erhielt jeder Schüler ein Lesezeichen mit den Bilder der kleinen Wolke, Emma und Prinz.

Frau Lahnstein liest aus „Die kleine Wolke“.

Vorlesetag

Einmal im Jahr ist an der Grundschule Mommenheim „Vorlesetag“.

In diesem Jahr durften sich alle Kinder zwei Bücher von insgesamt 17 Büchern aussuchen. Um sich eine bessere Vorstellung von dem Buch zu machen, basteln die Vorleser eine Lesekiste, mit den wichtigsten Anhaltspunkten des Buches. Am Dienstag, 28.1. war es dann soweit. Mit ihrer roten Eintrittskarte liefen alle Schüler gespannt in die erste Vorleserunde. Fasziniert und begeistert waren die Schüler. Sie hörten ca. 35 Minuten den Vorlesern zu. Nach einer kurzen Pause ging es dann mit der blauen Eintrittskarte in die zweite Runde. Und auch hier hörten die Schüler gespannt den Geschichten aus den einzelnen Büchern zu. Oft wurden Fragen nach dem Ende gestellt. Schließlich kann man nicht ein ganzes Buch in einer Runde vorlesen. Daher werden sich jetzt viele Schüler die vorgelesenen Bücher ausleihen, um das Ende selbst zu lesen.

„Das können wir öfter machen, “ sagte ein Erstklässler. „Ich freue mich schon auf den nächsten Vorlesetag“, berichtete ein Zweitklässler.

Der Vorlesetag kann nur stattfinden, da wir immer Eltern haben, die sich Zeit nehmen und uns als Vorleser unterstützen. Ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer.

Unsere freiwilligen Vorleser 2020. VIELEN DANK!

Der erste Trickfilm in der 4a und 4b

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz initiiert das Programm „Jedem Kind seine Kunst“. Unsere 3. und 4. Klassen hatten sich dafür beworben und die 4. Klassen hatten das Glück, eine Zusage erhalten zu haben.

Die international tätige und vielfach ausgezeichnete Künstlerin Claudia Schmitz, selbst einmal Schülerin der Mommenheimer Grundschule, führte dann vom 15.01. bis zum 24.01.2020 mit den Viertklässlern den Workshop „Mein erster Trickfilm“ durch. Und so verwandelten sich die Klassenräume für einige Tage in ein Trickfilmstudio.  Jede Klasse hatte drei Tage Zeit, um mit den Tablets und dem speziellen Stop-Motion-Programm an kleinen Trickfilmen zu arbeiten. Vom Einzelbild hin zum eigenen ersten Animationsfilm entwickelten die Kinder in kleinen Gruppen gemeinsam Filmideen und setzten diese um. Mit großem Elan wurde gemalt, gebastelt und fotografiert. Einige Gruppen unterlegten ihre Filme sogar noch mit Geräuschen und Tonaufnahmen! Zum Abschluss durften alle Viertklässler gemeinsam die kleinen Filme schauen und staunen, was man in knapp 3 Tagen zu Stande bringen kann.

Die Filme werden auf jeden Fall an unserem Schulfest, das am 6. Juni stattfindet, zu sehen sein.

P.S.: Und wer ganz schrecklich neugierig ist, darf auch schon einmal bei youtube unter diesen Stichwörtern nachschauen:

 
Trickfilm – Abschied – Grundschule Mommenheim – Claudia

Mein erster Trickfilm

Wenn Bilder laufen lernen

Mittlerweile besitzt fast jedes Kind ein eigenes Handy oder ein Tablet. Diese werden zum Fotografieren benutzt oder auch, um eigene kleine Videos zu machen. Das Projekt „Mein erster Trickfilm – wenn Bilder laufen lernen“ möchte das Verständnis für dieses Medium schulen und auch ein wenig seine Geschichte vermitteln.
Vom Einzelbild hin zum eigenen ersten Animationsfilm entwickelt die Leiterin Frau Schmitz gemeinsam mit den Schülern eine Filmidee. Ob mittels Scherenschnitt, mit selbstgemachten Handpuppen, vorgefundenem Material etc. ergibt sich aus der Situation.  Die Einzelbilder werden mit dem Schultablet aufgenommen und im Computer zu einem Film zusammengefügt.

Die Klassen 4a und 4b hatten drei Tage lang Zeit, sich einen eigenen Trickfilm auszudenken. Zuerst überlegten sich die Kinder eine Geschichte. Dann wurde fleißig gebastelt. Und dann wurde Szene für Szene per Kamera aufgenommen, so dass daraus am Ende ein Trickfilm entstand. Die Schüler waren begeistert. Jede Kleingruppe hat es geschafft, dass nach drei Tagen ein kleiner Trickfilm entstand.

Wer Interesse hat, diese entstandenen Kunstwerke zu sehen, kommt auf unser Schulfest am Samstag, 06.Juni 2020. Dort werden die Filme von ihren stolzen Produzenten gezeigt.

Die Polizeipuppenbühne war da

Puppentheater, Theater, Kinder, Puppen

Jetzt war es endlich soweit. Die Polizeipuppenbühne aus Mainz war wieder da. Am Dienstag kamen zwei Polizistinnen in den Unterricht der Klassen 1a, 1b, 2a und 2b. Dort sprachen sie über alles, was die Polizei so macht. Dann ging es spezieller um das Überqueren der Straße, das Ausleihen von Rollern und das Mitfahren im Auto. Gespannt hörten die Schüler zu. Schließlich saß eine echte Polizistin in Uniform vor ihnen. Am Mittwoch saßen alle Klassen im Mufu und sahen ein Puppenspiel: Der Hund Wuschel ist auf der Suche nach seinem Knochen, und die Schüler können ihm helfen. Dennis muss das Überqueren der Fahrbahn noch üben. Aber die vier Grundschulklassen können ihn sehr gut unterstützen. Als sich Sophie dann auch noch ungefragt den Roller von Max ausleiht, gibt es einen großen Streit zwischen den beiden. Die Schüler haben alles beobachtet und können helfen. Sophie entschuldigt sich dann auch bei Max. Ungefragt etwas nehmen, ist auch nicht erlaubt. Leider ist das Stück viel zu schnell vorbei.

Am Donnerstag kamen die Polizistinnen dann erneut, um noch einmal über das Theaterstück zu sprechen. Danach ging es auf die Straße und das Überqueren der Fahrbahn wurde mehrmals geübt. Jetzt wissen alle, wie es geht. Das tägliche Weiterüben wird jetzt auf dem Schulweg und auch Zuhause gemacht.

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter/in auf Honorarbasis für die Grundschule Mommenheim im Ganztagsbereich ab 1.Februar 2020 gesucht

  • Dienstag und/oder Donnerstag:

   Unterstützung in der Lernzeit von 13-14 bzw. 13-15 Uhr                                                         

  • Dienstag von 14-15 Uhr:

Nachfolger/in für eine Kreativ-AG (1.+2. Klasse)

  • Dienstag von 15-16 Uhr:

Nachfolger/in für eine Kreativ-AG (3.+4. Klasse)

  • Donnerstag von 14-15 Uhr:

Nachfolger/in für eine Sport-AG (1.+2. Klasse)

  • Donnerstag von 15-16 Uhr:

Nachfolger/in für eine Sport-AG (3.+4. Klasse)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern geben wir Ihnen weitere Auskünfte.

Sprechen Sie uns an: Wiebke Matzat oder Marion Adam

Sie erreichen uns unter: 06138-941095 oder

2020

Schornsteinfeger, Glücksbringer, Neujahr, Jahreswechsel

Die Grundschule Mommenheim wünscht allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Der Unterricht beginnt wieder am Dienstag, 07.01.2020 um 8.00 Uhr. Die Betreuung und die Ganztagsschule finden wie gewohnt statt.

Wir freuen uns alle auf das Wiedersehen!

Weihnachten

Weihnachten, Holz, Schneeflocken, Rahmen, Prachtvoll

WIR WÜNSCHEN ALLEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN, ALLEN ELTERN UND ALLEN MITARBEITERN EIN BESINNLICHES UND FROHES WEIHNACHTSFEST UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR.

Das Kollegium der Grundschule Mommenheim

Die Schule beginnt wieder am Dienstag, 7.1.2020.

Adventszeit

Wir wünschen allen Familien eine besinnliche Adventszeit.

Weihnachten, Kerze, Rot, Grün, Flamme, Beeren, Urlaub

In den Klassen werden wir diese Zeit auch besonders begehen. Jeden Montag morgen treffen sich alle Klassen im Mufu und beginnen die Woche mit einer kleinen gemeinsamen Adventsfeier. Täglich wird dann in den einzelnen Klassen eine Tür des Adventskalenders geöffnet. Teilweise gibt es dazu eine kleine Geschichte. Am Mittwoch, 4.12. feiern wir gemeinsam unsere Weihnachtsfeier. Wir nehmen uns Zeit, um mit den Kindern und den Eltern zu basteln und Plätzchen zu essen. Am Dienstag, 17.12. fährt die ganze Schule in das Staatstheater nach Mainz und sieht sich das diesjährige Weihnachtsmärchen „Ronja Räubertochter“ an. Zum Abschluss besuchen wir am letzten Schultag den Weihnachtsgottesdienst und sehen das Krippenspiel.