Schule nach den Osterferien

Liebe Eltern,

hoffentlich konnten Sie sich über die Osterfeiertage etwas erholen und zur Ruhe kommen. Wie Sie bereits gestern aus den Medien erfahren konnten, muss die Schule vorläufig noch bis zum 4. Mai 2020 geschlossen bleiben. Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Am Montag, 20.4. und am Dienstag, 21.4. können Sie alle Schulmaterialien Ihrer Kinder in der Schule abholen. Zwischen 8.30 und 13 Uhr werden die gepackten Taschen klassenweise auf dem Schulhof stehen. Die Wochenpläne und Kopien für die erste Woche werden bereits in den Taschen liegen.

Die Eltern, die für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, melden sich bitte bei der jeweiligen Klassenlehrerin.

Die Schule wird nächste Woche wieder von 8 bis 13 Uhr durch und Lehrer besetzt sein. Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte wie gehabt bei Ihrer Klassenlehrerin oder kommen Sie nächste Woche persönlich vorbei.

Den aktuellen Elternbrief Nr. 4 finden Sie auch als Download.

Frohe Ostern

Wir wünschen allen Schülern und allen Eltern schöne Ferien und erholsame Ostertage mit einem fleißigen Osterhasen! Genießen Sie das tolle Wetter!

Die Onlineausleihe der Schulbücherei steht Ihnen auch während der Ferien zur Verfügung.

Wir möchten uns bei allen Eltern bedanken, dass Sie trotz Homeoffice Ihren Kindern Zuhause beim Lernen und Arbeiten geholfen haben. Vielen Dank auch für die vielen Rückmeldungen in den unterschiedlichsten Formen.

Abgabe der Wochenpläne

Am kommenden Montag 6.4. (von 8.30 bis 13 Uhr) und auch am Dienstag 7.4. (von 8.30 bis 10.30 Uhr) erfolgt die Rückgabe der Arbeitsmaterialien. Zum Einsammeln werden Körbe auf dem Schulhof verteilt, die mit der jeweiligen Klasse gekennzeichnet sind.

Halten Sie sich dabei bitte dringend an folgende Regeln:

v  Bitte kommen Sie nur möglichst einzeln.

v  Bitte halten Sie Abstand beim Abgeben der Materialien.

v  Bitte halten Sie sich nicht lange auf dem Schulhof auf.

Die Schulen sind aufgefordert, auch in den Osterferien eine Notbetreuung hauptsächlich für die Schülerinnen und Schüler aufzubauen, deren Eltern in Berufen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur (z.B. Ärzte, Polizisten, in der Pflege und in der Lebensmittelbranche Tätige) wichtig sind.

Wer also einen Notbetreuungsbedarf für sein Kind für die kommende(n) Woche hat, verständigt bitte die Klassenleitung schon im Vorfeld. Nennen Sie die Tage mit Wochentag und Datum.

Bitte beachten Sie, dass Ganztagskindern kein Mittagessen in der Schule angeboten wird.  

Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) können nicht betreut werden. Sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie auf persönliche Hygiene achten. Üben Sie Hygieneregeln (Hände waschen, Abstand halten) ein und überprüfen und erinnern Sie Ihre Kinder.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass trotz Schulschließung weiterhin eine schriftliche Informationspflicht gegenüber der Schule besteht, falls Ihr Kind Kontakt zu einem bestätigt an Corona-Virus Erkrankten hatte oder selbst am Corona-Virus erkrankt ist. 

Die zwei aktuellen neuen Elternbriefe des Pädagogischen Landesinstitutes und von Frau Hubig finden Sie in der Rubrik „Downloads“.

Bücherei

Ab sofort steht unseren Schülern die Schulbücherei auch als Onlineausleihe zur Verfügung. Die Liste der ausleihbaren Bücher und den Ausleihschein finden Sie in der Rubrik „Downloads“. Über den genauen Ablauf werden Sie von Ihren Klassenlehrerinnen informiert.

Unterrichtsmaterialien

Liebe Eltern,
ab der nächsten Woche erhalten Sie die Arbeitspläne für Ihre Kinder über eine Cloud mit dem Namen „Schulbox“. Das ist ein Programm des Pädagogischen Landesinstituts, über das wir Lehrkräfte Materialien datengeschützt einstellen können. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen deshalb per Mail einen Link zukommen lassen, über den Sie direkt in die „Schulbox“ gelangen und direkt zum Material der Klasse Ihres Kindes.
Für Eltern, die die Materialien nicht ausdrucken können, besteht weiterhin die Möglichkeit, diese zwischen 8 und 13 Uhr in der Schule abzuholen.

Am Montag, 6.4. oder Dienstag, 7.4. legen Sie oder die Kinder bitte alle Arbeitsmaterialien und Arbeitsblätter in der Schule in den dafür vorgesehenen Korb, so dass wir Lehrer uns eure Sachen über die Ferien anschauen können.

Unterricht während der Schulschließung

Die Schule ist während der Schulschließung täglich von 8 bis 13 Uhr besetzt.

Jeder Schüler erhält von seiner Klassenlehrerin einen Wochenplan. Am Montag, d. 6. April und am Dienstag, d. 7. April werden in der Zeit von 8-13 Uhr die erledigten Aufgaben in der Schule eingesammelt. Bitte dazu alle zu kontrollierenden Materialien in eine Stofftasche packen und in die dann im  Untergeschoss (beim Aquarium) bereitstehenden Klassenkörbe abgeben.

Elternbrief zur Schulschließung

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

das Ministerium hat gestern Abend offiziell bekannt gegeben, dass alle Schulen und Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz ab Montag, d. 16.3. bis zu den Osterferien geschlossen werden (siehe Rundbrief ADD).

Ziel der Schulschließung ist es, durch eine deutliche Verringerung sozialer Kontakte die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus einzudämmen.

Damit diese Maßnahme zu dem gewünschten Erfolg führt, sollte unbedingt eine Betreuung im privaten Umfeld organisiert werden. Daher bitten wir alle Eltern darum, dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Kinder möglichst nicht in die Schule kommen.

Die Schulen sind aufgefordert, eine Notbetreuung hauptsächlich für die Schülerinnen und Schüler aufzubauen, deren Eltern in Berufen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur (z.B. Ärzte, Polizisten, in der Pflege und in der Lebensmittelbranche Tätige) wichtig sind.

Am Montag findet in unserer Grundschule eine Dienstbesprechung statt, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Hierzu gehört auch das Einrichten einer Notfallgruppe für Kinder, die trotz aller Bemühungen Ihrerseits nicht zu Hause oder anderweitig betreut werden können.                                                                                          

Wer also einen Notbetreuungsbedarf für sein Kind für die kommende(n) Woche hat, verständigt bitte die Klassenleitung schon im Vorfeld (spätestens bis Sonntag 18 Uhr). Nennen Sie die Tage mit Wochentag und Datum.

Bitte beachten Sie, dass Ganztagskindern kein Mittagessen in der Schule angeboten wird.  

Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) können nicht betreut werden. Sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie auf persönliche Hygiene achten. Üben Sie Hygieneregeln (Hände waschen, Abstand halten) ein und überprüfen und erinnern Sie Ihre Kinder.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass trotz Schulschließung weiterhin eine schriftliche Informationspflicht gegenüber der Schule besteht, falls Ihr Kind Kontakt zu einem bestätigt an Corona-Virus Erkrankten hatte oder selbst am Corona-Virus erkrankt ist. 

Wir bitten Sie, regelmäßig Ihre E-Mails abzurufen und sich über die Homepage der Schule über Aktuelles zu informieren. Die Schule ist ab 8 Uhr werktags über die bekannte Rufnummer besetzt.

Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem gesunde Zeit!

Mit freundlichen Grüßen

Wiebke Matzat

Rundbrief der ADD

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden. Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet. Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert. Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden. Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.
Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb. Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt. Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren. Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen In Vertretung
Raimund Leibold

mögliche Schulschließung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

sicherlich haben Sie aus den Medien erfahren, dass bereits einige Schulen in Rheinland-Pfalz wegen der Corona-Viren geschlossen wurden. Laut Aussage des SWR sollen die Schulen ab Montag geschlossen werden. Wir haben jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Falls es dazu kommen sollte, möchten wir auf die Schulschließung vorbereitet sein.

Bitte schicken Sie Ihren Klassenlehrerinnen am Wochenende per Mail Ihre aktuellen Kontaktdaten (Festnetz/Handynummer/E-Mail-Adressen), falls noch nicht geschehen. Die Klassenlehrerinnen erstellen einen E-Mail-Verteiler, sofern es diesen in der Klasse nicht schon gibt, damit sie Informationen austauschen können.

Heute geben wir den Kindern möglichst viele Arbeitsmaterialien in den Schulranzen. Was im Einzelnen bearbeitet werden soll, wird über den E-Mail-Verteiler bekannt gegeben. Bitte checken Sie täglich den Mailverkehr.

Falls es zu einer Schulschließung kommt, werden wir alle Eltern informieren.

Eltern, deren Kinder heute nicht in der Schule sind, mögen sich bitte mit den Klassenlehrerinnen in Verbindung setzen, wie die Übergabe der Materialien organisiert werden kann.

Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem gesunde Zeit !!!